Media Expert - Metabadge

Media Expert - Metabadge

auf Juni 14, 2018

Media Expert - Metabadge

Media Expert - Metabadge
nicht-formale Lernen
Informationen zum Abzeichen
Media Expert - Metabadge

Das Media Expert Meta-Abzeichen steht für die Kompetenz, auf eine Vielfalt an Medien zuzugreifen, sie kritisch zu analysieren, zu bewerten und zu nutzen sowie die Rolle der Medien in der Gesellschaft zu verstehen.

 

Media Trainer

By JKPeV
auf Juni 13, 2018

Media Trainer

Media Trainer
nicht-formale Lernen
Informationen zum Abzeichen
Media Trainer
Das Media Trainer Abzeichen steht für ein Grundverständnis der Rolle der Medien im Leben Jugendlicher und die Fähigkeit, Jugendlichen bei der verantwortungsbewussten interaktiven Nutzung von Medien zu unterstützen. 
Lernziele
  • Grundverständnis von Medien (Definitionen, Schlüsselkonzepte, Terminologien)
  • Verständnis des Stellenwerts und der Relevanz von Medien für Jugendliche und Jugendarbeiter(innen)
  • Wissen über E-learning Methoden
 
  • Die Fähigkeit, zielgerichtet auf unterschiedliche Informationsanbieter zuzugreifen
  • Die Fähigkeit, Informationsquellen mit Blick auf Glaubwürdigkeit und Qualität zu prüfen und “Information Tools” anzuwenden
  • Die Fähigkeit, verschiedene Methoden in der Medienbildung einzusetzen (z.B. Issue-Enquiry Approach, problembasiertes Lernen, wissenschaftliche Untersuchungen, Fallstudien, kooperatives Lernen, Text- und Kontextanalysen, Simulationen)
  • Die Fähigkeit, kritischen und verantwortungsbewussten Umgang mit Medien zu vermitteln

 

 
  • Bewusstsein über soziale, ökonomische, technische, kulturelle und ästethische Implikationen der Medienentwicklung
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Medien und Technologien als unterstützende Werkzeuge für Jugendliche
 

Teilnehmende müssen folgende Aufgaben erfolgreich erfüllt haben, bevor das Abzeichen vergeben wird.

Mindeststandard:

  • Aktive Teilnahme am Trainingskurs/Freiwilligenprogramm/Praktikum
  • Selbstevaluation
  • Reflexionsgespräch mit dem/r Trainer(in)/Mentor(in)

 

  • Analyse hypothetischer Szenarien
  • Durchführung eines themenspezifischen Workshops mit Jugendlichen
  • Fallstudie
  • Mindestens 80% im Abschlusstest
  • Rollenspiele mit thematischen Bezug

Media Decoder

By JKPeV
auf Juni 13, 2018

Media Decoder

Media Decoder
nicht-formale Lernen
Informationen zum Abzeichen
Media Decoder
Das Media Decoder Abzeichen steht für ein Verständnis über die Macht der Medien und ihr Potenzial, die öffentliche Meinung zu beeinflussen, sowie für die Fähigkeit, Darstellungen gewisser Sachverhalte durch die Medien kritisch zu hinterfragen. 
Lernziele
  • Wissen über die Macht der Bilder (z.B. Darstellungen von Katastrophen/Kriegen/Verbrechen/Gewalt oder auch von Minderheiten und Geschlechterbildern)
  • Wissen über und Verständnis von medialen Codes und Medienethik
  • Wissen über Kampagnenführung
 
  • Die Fähigkeit, redaktionelle Beschränkungen einzuschätzen
  • Die Fähigkeit, Texte und Bilder sowie soziale Kontexte der Medien zu analysieren
  • Die Fähigkeit, die Wirkung bestimmter Darstellungen eines Sachverhaltes auf das Publikum sowie den Sachverhalt selbst einzuschätzen
 
  • Bewusstsein über soziale, ökonomische, technische, kulturelle und ästethische Implikationen der Medienentwicklung
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Medien und Technologien als unterstützende Werkzeuge für Jugendliche
 

Teilnehmende müssen folgende Aufgaben erfolgreich erfüllt haben, bevor das Abzeichen vergeben wird.

Mindeststandard:

  • Aktive Teilnahme am Trainingskurs/Freiwilligenprogramm/Praktikum
  • Selbstevaluation
  • Reflexionsgespräch mit dem/r Trainer(in)/Mentor(in)

 

  • Analyse hypothetischer Szenarien
  • Durchführung eines themenspezifischen Workshops mit Jugendlichen
  • Fallstudie
  • Mindestens 80% im Abschlusstest
  • Rollenspiele mit thematischen Bezug

Journalism Rookie

By JKPeV
auf Juni 13, 2018

Journalism Rookie

Journalism Rookie
nicht-formale Lernen
Informationen zum Abzeichen
Journalism Rookie
Das Journalism Rookie Abzeichen steht für die Fähigkeit, sich durch die Nutzung digitaler Medien mit Nachrichteninhalten auseinander zu setzen und sie mit eigenen Informationen, Kommentaren und Ansichten zu versehen. 
Lernziele
  • Grundwissen über Journalismus
  • Verständnis der Rolle und der Verantworung von Journalisten in der Gesellschaft
  • Verständnis von Meinungs- und Pressefreiheit
  • Wissen über Bürger-Berichterstattung und nutzergenerierte Inhalte
  • Wissen über alternative Medien
 
  • Die Fähigkeit, ethische Dimensionen im Journalismus zu verstehen
  • Die Fähigkeit, den Nachrichtenwert einzuschätzen
  • Die Fähigkeit, verschiedene Kontroll- und Eigenstumsstrukturen innerhalb der Medien zu analysieren 
 
  • Bewusstsein über soziale, ökonomische, technische, kulturelle und ästethische Implikationen der Medienentwicklung
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Medien und Technologien als unterstützende Werkzeuge für Jugendliche
 

Teilnehmende müssen folgende Aufgaben erfolgreich erfüllt haben, bevor das Abzeichen vergeben wird.

Mindeststandard:

  • Aktive Teilnahme am Trainingskurs/Freiwilligenprogramm/Praktikum
  • Selbstevaluation
  • Reflexionsgespräch mit dem/r Trainer(in)/Mentor(in)

 

  • Analyse hypothetischer Szenarien
  • Durchführung eines themenspezifischen Workshops mit Jugendlichen
  • Fallstudie
  • Mindestens 80% im Abschlusstest
  • Rollenspiele mit thematischen Bezug

Digital Expert

By JKPeV
auf Juni 13, 2018

Digital Expert

Digital Expert
nicht-formale Lernen
Informationen zum Abzeichen
Digital Expert
Das Digital Expert Abzeichen steht für die Fähigkeit, sich an neue Informations- und Kommunikationstechnologien und die sich ständig verändernde Multimedia-Landschaft anzupassen sowie verschiedene Multimedia-Tools in Lehr-/ Lernprozessen anzuwenden. 
Lernziele
  • Wissen über Computer- und Internetgrundlagen
  • Kenntnis über Computersicherheit und Datenschutz
  • Wissen über digitale Lebensstile wie Film, Bildbearbeitung, Animation, Social Media/soziale Netzwerke und Spieleentwicklung
  • Kenntnis unterstützender Technologien für Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen
 
  • Die Fähigkeit, aktuelle Office-Anwendungen zu nutzen
  • Die Fähigkeit, Multimediakenntnisse anzuwenden
  • Die Fähigkeit, unterstützende Technologien für Jugendliche mit Behinderungen anzuwenden
  • Die Fähigkeit, Computersicherheit und Datenschutzrichtlinien zu gewährleisten
 
  • Bereitschaft, Prozesse und Produkte im Privat- oder Berufsleben durch die Nutzung neuer Technologien zu verbessern
  • Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Medien und Technologien als unterstützende Werkzeuge für Jugendliche
 

Teilnehmende müssen folgende Aufgaben erfolgreich erfüllt haben, bevor das Abzeichen vergeben wird.

Mindeststandard:

  • Aktive Teilnahme am Trainingskurs/Freiwilligenprogramm/Praktikum
  • Selbstevaluation
  • Reflexionsgespräch mit dem/r Trainer(in)/Mentor(in)

 

  • Analyse hypothetischer Szenarien
  • Durchführung eines themenspezifischen Workshops mit Jugendlichen
  • Fallstudie
  • Mindestens 80% im Abschlusstest
  • Rollenspiele mit thematischen Bezug